S1

S Strommix

 

 

Standard-Strommix muss ökologisch sein.

 

 

 

Die Erfahrung zeigt, dass auch weniger energiebewusste Personen so ihren Beitrag zur Energiewende leisten können. Der Standard-Strommix aus rein erneuerbaren Energien sollte auch für das Gewerbe gelten.

Was kaufen Sie für einen Strom-Mix?

(mehr Info auf Strommix Schweiz )

Seit dem Jahr 2005 sind die Elektrizitätswerke oder die EVU’s (Energieversorgungs-Unternehmen) verpflichtet, ihre Kunden über die Herkunft der verkauften Stromprodukte zu informieren. Somit können Sie entscheiden, welchen Strommix Sie bevorzugen. Bei einigen EVU’s wird der Strom-Mix ohne Atomstrom als Standard angeboten. Der kleine Aufpreis wird von den meisten Kunden akzeptiert.

ökologischer Aufpreis, Beispiele einiger EVU‘s:

EVU Aufpreis pro kWh
minimal maximal
Technische Betriebe Wil ** www.tbwil.ch 0.2 Rp 4.5 Rp.
Regionalwerk Toggenburg AG www.rwt.ch 2.0 Rp. 5.9 Rp.
SAK AG
www.sak.ch
2.0 Rp 6.0 Rp
Elektra Berneck **
Elektra Berneck
1.5 Rp. 1.5 Rp.
Technische Betriebe Rorschach
www.tbrorschach.ch
2.0 Rp. 65 Rp. (nur PV-Strom)
Rii-Seez Power           www.riiseezpower.ch 2.0 Rp. 27 Rp. (nur PV-Strom)
Stadtwerke St.Gallen www.sgsw.ch 1.0 Rp. 5 Rp.

**) der Standard Strom-Mix ist ohne Kernenergie.

Fragen Sie doch Ihr EVU nach Stromprodukten ohne Kernenergie. Somit können Sie die Nachfrage nach dem richtigen Stromprodukt steuern.

Auch als Mieter können Sie bei Ihren Vermieter nach ökologisch produziertem Strom nachfragen (je mehr Mieter nachfragen, desto eher ist eine Änderung möglich).

Verpflichtung der Produktions-Art

Die ökologische Stromproduktion (Stichwort „Herkunftsnachweis“ oder HKN) wird in einer zentralen Datenbank verwaltet. Somit kann nur der Strom verkauft werden, der auch auf diese Art produziert wurde.

Weiterführende Hinweise und links:

Strompreise im Vergleich Strompreise ElCom
Stromprodukte SN Energie
Ostschweizer Naturstrom www.ostschweizer-naturstrom.ch

 

Simon Oberholzer
Simon Oberholzer, St.Gallen
Junge Grüne SG

 

"Die Haushalte begrüssen den erneuerbaren Strommix und können ihn gut verkraften. Das zeigt, dass die Mehrheit der Bevölkerung hinter der Energiewende steht."